Oncidium cebolleta die Lauchzwiebelorchidee

Oncidium cebolleta trägt heute den Namen Trichocentrum cebolleta. Sie wurde von Swartz schon 1800 für die amerikanischen Tropen, Mexiko bis Brasilien beschrieben. Sie kommt in Höhenlagen zwischen 150 bis 1700m Höhe xerophytisch vor (sie ist also an extremen Wassermangel angepasst).

Trichocentrum cebolleta
Trichocentrum cebolleta

Blätter peitschenartig, rund bis 75 cm lang, Blütenstand vielblütig am Neutrieb. Im Wachstum Wasser und Dünger, während der Ruhezeit völlig trocken. Ich kultiviere sie in einem kleinen Topf mit wenig Substrat.

Sie soll in den südamerikanischen Anden als halluzinierende Droge benutzt werden, wie ist mir nicht bekannt.

Oncidium cebolleta
Oncidium cebolleta

Lauchzwiebel habe ich mir gedacht, denn wie eine „echte“ Zwiebel sieht der Trieb wirklich nicht aus.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.