Wieder ein Dendrobium – Dendrobium lodigesii

Der englische Botaniker Loddiges lebte im 18ten Jahrhundert in China, ihm zu Ehren beschrieb Rolfe 1887 das Dendrobium lodigesii. Eine kleine, verzweigt wachsende Pflanze, die kühl zu kultivieren ist. Gemessen an der Pflanzengröße sind die Blüten mit ca. 3 cm relativ groß, sie halten ca. 4 Wochen. Allerdings ist es schwierig an der Pflanze wirklich Blüten zu erzeugen und keine Kindel. Denn nur wenn man die Pflanze im Winter oder besser Ausgangs des Winters   wirklich kühl, hell und trockenfällt, bilden sich die Blütenansätze. Falls während dieser Phase die kleinen Blätter zum Teil verloren gehen, ist das besser als auf die Blüte zu verzichten. Während des Wachstums der  Blütenknospen, beginnt auch das Wachstum der neuen Triebe, sodass also direkt nach der Blüte die Weiterkultur fortgesetzt wird. Dann sollte reichlich Wasser und Dünger gegeben werden. Meine Pflanze sitzt in einem Ampeltopf in grobem Rindensubstrat. Sie wird regelmäßig gewässert und die zarten Triebe werden auch mit einer leichten Düngerlösung übersprüht (Hälfte der Konzentration der Angaben auf der Orchideendüngerflasche).

Dendrobium loddigesii

Die Pflanze stammt aus Laos, Vietnam und China und die Höhenlage beträgt 1000 bis 1500m. Sie wächst am Boden und als Aufsitzer auf Bäumen und hat einen eher überhängenden Wuchs. Blütezeit März/April. Kann durch kleine Seitentriebe vermehrt werden, sobald diese Wurzeln haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.