Schomburgia thomsoniana selten und schwierig in der Kultur

Aus einer Sammlungsauflösung vor einigen Jahren habe ich eine Schomburgia Pflanze erhalten. Jahrelang hat sie nur rumgestanden und sozusagen Kulturraum besetzt. Letztes Jahr hat ein Neutrieb einen Blütenstand entwickelt, leider war die Schnecke schneller. Dieses Jahr nach Umtopfen im Frühjahr hat es geklappt. Pflanze soll warm kultiviert werden. Ich habe sie im Winter kalt ohne Wasser und im Sommer auch im hellen Kalthaus.

Neutrieb mit Blütenstiel
Schomburgia thomsoniana

Ich vermute es handelt sich um Schomburgia thomsoniana. Leider sind die Blüten merkwürdig ineinander gedreht, fast wie bei Antilopendendrobien. Pflanze stammt von den Cayman Inseln, die ja sonst nur als Steuerparadiese bekannt sind. Benannt wurde die Pflanze von Rolfe in 1917  nach Thomson einem englischen Pflanzenzüchter im 18. Jahrhundert. Pflanze soll für die Gattung klein sein. Die getrockneten Pseudobulben werden auf den Cayman Inseln als Pfeifen zum Rauchen von Tabak oder Cannabis benutzt. Der im Moment gültige Name ist Myrmecophilia thomsoniana. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.