Gerettete Cypripedium Pflanzen aus dem Baumarkt.

Im vergangenen Jahr habe ich drei Cypripediumpflanzen vom Restetisch im Baumarkt mitgenommen. Sie stammen aus einer niederländischen Massenvermehrung, bestimmt hat sie jeder von Ihnen schon einmal im Angebot gesehen. Erstaunlich ist, sie müssen als Hybriden verkauft werden. Sind aber oft Arten. Hat wohl mit dem Artenschutz zu tun.

Cypripedium formosanum

 

 

Eine davon ist Cypripedium formosanum und die andere ist Cypripedium macranthos. Wenn man jetzt bedenkt, wie teuer die in Fachbetrieben sind, war das ein echter Glücksfall. Ich habe sie im Substrat von Malmgren & Vogler also selbst angemischt. Sie stehen in einem Tonkasten, der im Beet eingegraben ist. Und sie haben den echt kalten Winter von Anfang 2021 überlebt. Rotz des Regens jetzt blühen sie im Moment. Schnecken und Kälte setzen ihnen etwas zu. In den kommenden Jahren ist aber da mehr zu erwarten im Hinblick auf die Blütenqualität.

Cypripedium macranthos

Dendrobium anosmum

Diese Orchidee ist eine der großblumigsten Naturformen der Gattung Dendrobium. Wurde von Lindley 1845 für weite Teile Südostasiens beschrieben. Bis 1300 m Höhe vorkommend. Erklärt, warum sie bei mir im Kalthaus wächst. Im kleinen Topf kultivieren und in  der Wachstumszeit Dünger und Wasser reichlich geben  sowie  viel Licht. Dann Trockenzeit bis Blütenknospen erscheinen.

Und weitere Orchideen mit Blüten

Immer im Frühjahr blühen in meiner eher gemischten Sammlung auch seltene Orchideen. Besonders freut es mich, wenn sie regelmäßig blühen. Bei den beiden hier abgebildeten Kandidaten ist das auch der Fall. Kultur temperiert oder kalt. Bei Odontoglossum naevium muss man auf Wolllausbefall achten. Die Coelogyne Art ist völlig pflegeleicht, sobald die Bulbe aus dem Vorjahr groß genug ist, blüht die Pflanze im folgenden Frühjahr aus dem Neutrieb.

Odotoglossum naevium Waldvogelpflanze
Coelogyne vanoverberghii